Archiv für die Kategorie ‘News/Infos’

Portal zum Thema Breitband-Zugang

Montag, 24. November 2008

Über die Website www.zukunft-breitband.de erreicht man das aktuelle Portal des Deutsche Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Städtetages, welcher sich mit dem Ausbau, der Förderung und der Bestandsaufnahme des Breitband-Ausbaus in Deutschland beschäftigt.

Gerade diese Bestandsaufnahme ist sehr wichtig um den Ausbau weiter voran zu bringen. Bisher sind erste Daten nur von einigen Gemeinden aus Rheinland-Pfalz erhoben und abrufbar. Jedoch sollen die bundesweiten Daten aller weiteren Gemeinden bald folgen. Alle Betroffenen sind aufgerufen auf die Gemeinden einzuwirken, damit diese sich effektiv am Projekt beteiligen.

Der Internetauftritt www.zukunft-breitband.de stellt auch diverse Modellprojekte vor und bietet Infomaterial bzgl. Förderung und Möglichkeiten Breitband auch an abgelegenen Orten zu realisieren. Wirklich Neues wird nicht unbedingt geboten, aber der Versuch die Daten über den aktuellen Stand zu sammeln ist zumindest lobenswert. Was nämlich meist nicht beachtet wird ist, dass es in der Regel weder der Breitbandanbietern, noch den Gemeinden wirklich klar ist, wie dringend Privatpersonen und Unternehmer schnelle Breitbandanschlüsse benötigen. Die hohen Kosten des Ausbaus und der geringe zu erwartende Gewinn aufgrund kleinerer Anschlußmengen schreckt Gemeinden und Anbieter leider immer noch ab. Dabei sollten gerade diese beiden Parteien auf die Bevölkerung zugehen und Angebote unterbreiten wie Lösungen aussehen könnten und wie man diese finanzieren kann.

Es ist zu wünschen das dieses Portal schon bald die kompletten und aktuellen Daten der Bundesrepublik beinhaltet.

Endlich Rezession!?

Freitag, 21. November 2008

Mal im Ernst, haben wir nicht alle darauf gewartet? Nun ist sie endlich da, die große Krise. Endlich mal wieder schlechte Nachrichten die uns irgendwie selbst betreffen und nicht Afrika. Die meisten spüren noch nichts von der Krise, aber nun können wir wenigsten klagen wie schlecht es uns geht. Glaubt man den Experten, wird es ja noch schlechter kommen. Oder auch nicht? Ist das auch wirklich der große Gau? Alle Unternehmer glauben dies zumindest. Demnächst Minuswachstum! Kein Konsum mehr! Der Mensch zieht sich zurück und kauert, hofft auf bessere Zeiten… (weiterlesen…)

DSL – Der grosse Frust mit dem Breitband

Dienstag, 11. November 2008

Laut einer aktuellen Umfrage der Verbraucherzentralen sind sehr viele Personen in Deutschland mit Ihrem DSL Zugang unzufrieden. Auch die Anmeldung, Ummeldung und der Service rund ums das DSL sind laut den Breitbandkunden sehr mangelhaft. Oft wird eine hohe Geschwindigkeit versprochen, die dann nicht eingehalten werden kann. Vielen ist das Problem bekannt, dass es kaum einen wirklich kompetenten Ansprechpartner gibt. Die teuren Hotlines geben in der Regel nur Standardauskünfte von der Liste, das Problem warum etwas technisch oder organisatorisch nicht klappt lösen sie nicht. Auch das schieben des Fehlers vom Anbieter zur Telekom und wieder zurück ist ein weit verbreitetes Problem. Wer letztlich Schuld ist, beleibt dem Kunden verborgen, so das er handlungsunfähig gehalten wird. Frustrierend und eigentlich nicht akzeptabel. Wer technisch ohnehin nicht sehr versiert ist hat dann von vornherein verloren. Und Alternativen gibt es bekanntlich kaum. Auch an dieser Stelle ist der Staat gefragt. Die Netze müssen vereinheitlicht werden und allen Anbietern offen stehen. Der Anbieter muss jedoch zuvor streng definierte Vorhaussetzungen erfüllen. Diese Rahmenbedingungen müssen auf optimale, kundenfreundliche Problemlösung ausgelegt sein um jedem Bürger einen Breitbandanschluß zu ermöglichen.

Quelle und weitere Infos: Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Waltz with Bashir – Beeindruckend

Samstag, 08. November 2008

Der israelische Regisseur Ari Folman hat mit seinem Dokumentarfilm “Waltz with Bashir” ein beeindruckendes Werk geschaffen. Das besondere an dem Werk ist, das Animations- und Tricktechnik genutzt wird dokumentarisch zu erzählen. In dieser Form bisher einzigartig.

Der Antikriegsfilm handelt von Kriegshandlungen und Erlebnissen des Libanonfeldzuges. Traumatische Erlebnisse werden aufbereitet. Die Art der Darstellung ist nicht unbedingt neu. Aber alles ist sehr perfekt ausgearbeitet und in Kombination mit der Geschichte, der Art der Bilder und der Musik sehr eindrücklich und bewegend.

Obama: Webweisende Zukunft

Mittwoch, 05. November 2008

Der Wahlkampf den Obama nun siegreich für sich entscheiden konnte zeigt sehr deutlich wie wichtig das Internet für die zukünftige Gesellschaftsstruktur geworden ist. Das Internet ist inzwischen zu einer Wirtschaftsmacht und nun auch endgültig zu einer politischen Macht geworden. Gerade der grosse Erfolg bei den Wahlen in den USA wird dem Internet in den kommenden Jahren weiteren Auftrieb bringen. Verbunden mit der Rezessionsangst werden viele neues Heil im Web suchen und dort auch finden. Denn gerade hier, im Internet ist die  Globalisierung wirklich greifbar. Umso wichtiger ist es für den Wirtschaftsstandort Deutschland das flächendeckend ein Breitbandnetz für alle verfügbar ist. Die Politik, aber auch die Wirtschaft in Deutschland sollte dies nicht verschlafen, sondern an einem Ausbau mit Nachdruck arbeiten. Bisher waren die Bemühungen leider nur sehr halbherzig und die grossen Kosten wurden gescheut. Aber gerade der Staat sollte ein grosses Interesse am Ausbau haben, ist der Zugang zur Breitbandinternettechnik doch zumindest eine Teilantwort zur Arbeitslosenreduzierung, zur Wirtschaftsstandortsicherung und zur Wirtschaftsförderung. Besser als alle Subventionen, welche in einem globalisieren Weltmarkt ohnehin ihre Berechtigung verloren haben.

MacBook Neuauflage eines Designwunders

Dienstag, 28. Oktober 2008

In der vergangenen Woche hat Apple seine runderneuerte Notebook-Serie auf den Markt gebracht. Wieder wurde die Messlatte neu angelegt und zwar sehr hoch. Das Alugehäuse macht einen sehr schicken Eindruck und wirkt äußerst edel.

Alles in allem ist das Hardware-Innenleben sehr Leistungsfähig. Das Display allerdings ist nicht ganz so fortschrittlich, wie man es sich erhofft hat. Es ist verspiegelt und hat keine RGB Beleuchtung. Trotzdem stecken wie immer neue Innovationen drin, z.B. das Touchpad, das sehr trickreich in der Bedienung ist, oder das sehr angenehm ruhige Laufgeräusch. Der Preis jedoch ist wie bei Apple üblich recht hoch. (Das größte MacBookPro für ca. 2200 Euro).

Apple.de

Impressum ohne Telefonnummer!?…

Sonntag, 26. Oktober 2008

Der Europäische Gerichtshof hat aktuell entschieden das eine Telefonnummer im Impressum nicht angegeben sein muss, sofern Unternehmen ausschließlich im Internet anbieten. Dies ist im weiteren Verlauf eine erster Schritt in die Richtung einer Entscheidung durch den BGH, der die Pflichtangaben endgültig noch eindeutiger regeln könnte.

Neues SONY VAIO Flagschiff

Montag, 20. Oktober 2008
sieht klein aus, ist es aber nicht...

Sieht klein aus, ist es aber nicht...

Aktuell sorgt gerade das SONY VAIO VGN-AW11XU/Q für Furore. Mit seinem Intel® Core™ 2 Duo Prozessor, den 4 GB Arbeitsspeicher, der NVIDIA® GeForce® 9600M GT GPU und dem 18,4 Zoll X-black LC-Display mit RGB 3-Chip-LED-Technologie trumpft es so auf, das jedes Grafikerherz höher schlägt. Realistische Farbdarstellung am Notebook soll laut Hersteller damit möglich sein. Ideal für Designer und Fotografen.

Und es gibt noch mehr: 2 x 64 GB SSD-Flash-Laufwerk sorgen für schnelles booten und eine schnelles arbeiten mit dem Betriebssystem und den Programmen. Als Archiv lässt sich dann schön die 500 GB Festplatte nutzen. Entsprechende Steckplätze für SD- und CF-Cards sprechen auch Fotografen an. Natürlich gibt es noch zahlreiche Extras mehr.

Das alles braucht mit Sicherheit einiges an Strom, aber wer eine solche Workstation zum transportieren braucht, der frägt nicht nach Akkulaufzeit. Auch Gamern müssten sich bei solcher Leistung freuen.

Das alles hat natürlich seinen Preis: Herstellerpreis: 3499,- Euro (Straßenpreis derzeit ab 3100,- Euro – Stand 20.10.2008)

Weitere Infos: Sony

Rechtliches rund um Grafikdesign und Webdesign

Samstag, 18. Oktober 2008
Recht für Grafiker und Webdesigner, Ausgabe 2008

Recht für Grafiker und Webdesigner, Ausgabe 2008

Was löse ich als Auftraggeber aus, wenn ich einen Auftrag bei einem Designer starte? Leider ist vielen Personen zu oft nicht wirklich bewusst dass es gewisse Pflichten und Rechte beihaltet, welche im voraus klar sein sollten.  Die Leistungen eines Designers sind oft wenig greifbar, sie existieren meist physisch gar nicht wirklich, wie z.B. bei einem Internetauftritt. Das Verständnis für die Leistung die erbracht wurde fehlt manchmal bei Kunden welche die Materie weniger kennen.

Jedem freiberuflich/selbständig tätigen Webdesigner und Grafikdesigner, aber auch Kunden welche öfters grafische Dienstleistungen in Anspruch nehmen, sollten sich dieses Buch deshalb zulegen. Übersichtlich werden wichtige Fragen geklärt zu den Themen: Urheberrecht, Vertragsrecht, Vergütung usw.

Es ist ein optimales Nachschlagewerk und bietet schon im Vorfeld eines Auftrages viel Argumentationsstoff.  So können von Seiten des Auftraggebers und des Ausführenden Fehler vermieden werden und die zukünftige Zusammenarbeiten gesichert werden.

Galileo Design
384 S., 6. Auflage 2008, geb.
34,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1147-5