Artikel mit ‘Notebook’ getagged

Vista Notebooks nachträglich mit Windows XP ausstatten

Freitag, 14. November 2008
Dell Studio 1537 Notebook - Windows XP - Windows Vista - Bootloader - Treiber

copyright: dell

Wer zur Zeit ein neues Notebook kauft, bekommt meist nur noch Vista mitgeliefert, sofern der Fokus nicht auf ein Business-Laptop gelegt wird, bei dem XP noch meist unterstützt wird. Die Folge ist, dass man ein schönes Gerät zu Hause hat und bald feststellt das vieles an XP besser war und unter Vista manches auch überhaupt nicht mehr läuft. Also runter mit Vista oder das XP einfach via Bootloader dazupacken! Einige Stunden später, wird man dies oft als einen Fehler ansehen und gefrustet im Internet nach Hilfe suchen.

Das Problem: XP benötigt Treiber um alle Komponenten korrekt zu steuern. Und eben jene Treiber werden meist von den Herstellern nicht mehr zum downloaden angeboten. Als Beispiel ist die Studio-Serie (z.B. das 1537 oder auch 1535) von Dell zu nennen. Auf den Treiber-CDs sind nur die Vista Treiber, auf der Webseite ebenfalls nur Vista-Downloads. Support gibt es keinen mehr. Einen Anruf bei Dell kann man sich sparen. Was tun? Sich die Treiber im Internet zu suchen ist der einzige Weg. Dazu muss man aber wissen was im Notebook verbaut wurde, und wo man entsprechende Treiber finden kann. Also googeln, stöbern oder posten.  Dem Computerleihen sei an dieser Stelle gesagt, es ist nicht sehr einfach XP gut zum laufen zu bringen, also besser im Vorfeld genau prüfen welches Notebook man kauft, dann kann man sich viel Ärger sparen. (weiterlesen…)

MacBook Neuauflage eines Designwunders

Dienstag, 28. Oktober 2008

In der vergangenen Woche hat Apple seine runderneuerte Notebook-Serie auf den Markt gebracht. Wieder wurde die Messlatte neu angelegt und zwar sehr hoch. Das Alugehäuse macht einen sehr schicken Eindruck und wirkt äußerst edel.

Alles in allem ist das Hardware-Innenleben sehr Leistungsfähig. Das Display allerdings ist nicht ganz so fortschrittlich, wie man es sich erhofft hat. Es ist verspiegelt und hat keine RGB Beleuchtung. Trotzdem stecken wie immer neue Innovationen drin, z.B. das Touchpad, das sehr trickreich in der Bedienung ist, oder das sehr angenehm ruhige Laufgeräusch. Der Preis jedoch ist wie bei Apple üblich recht hoch. (Das größte MacBookPro für ca. 2200 Euro).

Apple.de

Neues SONY VAIO Flagschiff

Montag, 20. Oktober 2008
sieht klein aus, ist es aber nicht...

Sieht klein aus, ist es aber nicht...

Aktuell sorgt gerade das SONY VAIO VGN-AW11XU/Q für Furore. Mit seinem Intel® Core™ 2 Duo Prozessor, den 4 GB Arbeitsspeicher, der NVIDIA® GeForce® 9600M GT GPU und dem 18,4 Zoll X-black LC-Display mit RGB 3-Chip-LED-Technologie trumpft es so auf, das jedes Grafikerherz höher schlägt. Realistische Farbdarstellung am Notebook soll laut Hersteller damit möglich sein. Ideal für Designer und Fotografen.

Und es gibt noch mehr: 2 x 64 GB SSD-Flash-Laufwerk sorgen für schnelles booten und eine schnelles arbeiten mit dem Betriebssystem und den Programmen. Als Archiv lässt sich dann schön die 500 GB Festplatte nutzen. Entsprechende Steckplätze für SD- und CF-Cards sprechen auch Fotografen an. Natürlich gibt es noch zahlreiche Extras mehr.

Das alles braucht mit Sicherheit einiges an Strom, aber wer eine solche Workstation zum transportieren braucht, der frägt nicht nach Akkulaufzeit. Auch Gamern müssten sich bei solcher Leistung freuen.

Das alles hat natürlich seinen Preis: Herstellerpreis: 3499,- Euro (Straßenpreis derzeit ab 3100,- Euro – Stand 20.10.2008)

Weitere Infos: Sony