Contao 4 bei Mittwald installieren - hier die Lösung

In der Konsole des Contao-Managers erscheint bei der Installation von Contao 4.x bei Mittwald nicht selten folgende Meldung:

...
  - Installing symfony/http-client (v5.0.5): Downloading 
    Failed to download symfony/http-client from dist: 
    Could not authenticate against github.com
    Now trying to download from source
  - Installing symfony/http-client (v5.0.5): Cloning 2edd402506

In Git.php line 378:

  Failed to clone https://github.com/symfony/http-client.git, 
  git was not found, check that it is installed and in your PATH env.
  
  sh: git: command not found                                                   
  
install....

# Process terminated with exit code 1
# Result: General error

### Der Hintergrundprozess wurde unerwartet beendet ###

...oder zumindest so ähnlich. Die Ausgabe variiert manchmal. In der Folge erhält man beim erneuten Aufruf des Contao-Managers die Meldung:

ERROR 500 Unbekannter Installationsstatus
Auf Ihrem Server wurden Dateien gefunden, die keiner 
bekannten Contao-Version zugeordnet werden konnten.
Um Contao zu installieren, müssen Sie entweder Ihre 
Installation manuell reparieren oder folgende 
Dateien und Ordner entfernen:

 - composer.json
 - assets
 - composer.lock
 - vendor

Problem ist das auf dem Mittwald-Hostingpaket, nicht wie bei anderen Hostern oft üblich, alles vorinstalliert wurde. Mittwald lässt den Usern hier die Wahl. Dafür bietet Mittwald in seinem Paket den "Softwaremanager" (bei den "Tools") mit dem man alle notwendigen Zusatzmodule gleich komplett mit Contao installieren lassen kann. Diesen Softwaremanager zu nutzen ist also bereits eine Lösung für das Problem.

Möchte man aber Contao unbedingt komplett selbst ohne Automation aufsetzen, sollte man folgende Zusatzmodule im Softwaremanager vorab installieren: ImageMagick, Perl, PHP, Aspell, cURL, MySQL-Client, Composer, Git, GNuPG und rsyn/ssh. Dies sind zumindest die Module die der Softwaremanger von Mittwald bei einer Contao Installation automatisch mit installiert.

Der Mittwald Support empfiehlt darüber hinaus, dass man im Anschluss noch über die SSH-Konsole (z.B. mit Putty) folgenden Befehl ausführt:

p548548:/ > composer self-update

Die p548548 ersetzt ihr natürlich durch eure eigene Projektnummer die ihr bei Mittwald habt.

Mit diesem Tipp klappt der Start bei Mittwald mit Contao hervorragend.

Der Support ist aber schnell und zuverlässig, daher nicht zögern mit einem Ticket.

NACHTRAG: Kürzlich hatte ich bei Mittwald nach einem Umzug, beim Aufruf des Install-Tools eine Fehlermeldung: "Es ist ein Fehler aufgetreten". Hier Lösungsansätze...

Zurück