Contao Update / Migration von 3.5 auf 4.4 - Step by Step Anleitung

Problematisch bei einem Update von Contao 3.5 auf Contao 4.4 kann es werden, wenn man sehr viele Module nutzt, die es in der neueren Version so nicht mehr gibt. Man sollte im Vorfeld also gut recherchieren, vergleichen und prüfen ob man gut ans Ziel kommen kann. In der Regel ist ein Update aber oft ganz gut ausführbar. Genauer gesagt nimmt man aber kein Update vor, sondern eine Migration. Wichtig ist aber, dass ihr auf Contao 3.5 sein solltet. Habt ihr noch ein älteres Contao (z.B. 3.2) im Einsatz müsst ihr es erst auf Contao 3.5 aktualisieren.

Leo Feyer zeigt hier in YouTube wie man eine Migration vornehmen kann: https://www.youtube.com/watch?v=rwC8xfdO3Ao

Mit diser Step by Step Anleitung werden alle Schritte in Kürze beschrieben:

Erster Schritt - Alle Backups von Contao 3.5 anfertigen:

1.) Macht bitte ein Datenbank (MySQL Dump) Backup der Contao 3.5 Webseite z.B. mit phpMyAdmin.

2.) Macht auch ein vollständiges Backup der Contao 3.5 Installation (via FTP Client).

Zweiter Schritt - Zielserver einrichten:

3.) Importiert den MySQL Dump den ihr unter 1.) gemacht habt in die neue leere Datenbank.

4.) Dann einen neuen, leeren FTP Zugang im Ziel-Hosting anlegen

Dritter Schritt - Contao 4.4 installieren und Daten aus Contao 3.5. migrieren:

5.) Contao 4.4 einfach wie üblich im Ordner /web mittels der Datei contao-manager.phar.php installieren. Wie dies genau geht findet man auf der Contao Webseite...

6.) Wichtig ist, nicht das Install-Tool (Datenbank-Update) zum Abschluss der Installation aufrufen! Mit diesem Schritt einfach noch warten.

7.) Die Dateien der alten Installation müssen noch kopiert werden. Dies betrifft in der Regel den Ordner /files und wenn man Templates verändert hat, auch den Ordner /templates. Es können aber auch andere Ordner betroffen sein, je nachdem was man so alles bearbeitet hat. Kopiert die Inhalte dieser beiden Order in die vorhandene Struktur der neuen Contao 4.4 Installation.

8.) Nun das Install-Tool (Datenbank-Update) starten. Mit der neuen Datenbank verbinden. Einige Tabellen werden neu installiert, manche kennt das System nicht und offeriert die Möglichkeit des löschens, diese aber bitte nicht löschen. Einfach die Häkchen dort weglassen. Diese Tabellen und Felder werden zum Teil noch benötigt für die Module und Erweiterungen welche noch nicht installiert sind.

9.) Im Anschluß im Contao-Manager alle fehlenden Module installieren. Im Idealfall gibt es alle Module noch und lassen sich gut installieren. Fehlt ein Modul und lässt sich auch nicht installieren, muss man dafür später ein neues Modul wählen, oder überlegen wie man es ersetzen kann. Da ist dann ein wenig Umbauarbeit angesagt. Beachtet auch, dass manche Module die es nicht mehr gibt auch manuell installiert werden können. Überlegt aber gut, ob es auf lange Sicht Sinn macht, auf eine Modul zu setzen, dass wohl nicht mehr weiter entwickelt wird.

10.) Jetzt das Install-Tool (Datenbank-Update) erneut starten. Weitere Tabellen und Felder werden ergänzt. Man kann nun überlegen hier bereits manche Tabellen und Felder, die nicht mehr benötigt werden zu löschen. Dabei sollte man aber vorsichtg vorgehen. Ist man sich nicht so sicher kann man dies aus erst später machen, wenn die Webseite komplett läuft und Module sicher laufen und ggf. bereis ersetzt sind. Dan weiß man besser dass diese Tabellen nicht mehr gebraucht werden.

11.) Es kann Sinn machen an dieser Stelle im Contao-Manager über 'Systemwartung' den Anwendungs-Cache mit 'Prod.-Cache erneuern' zu aktivieren.

12.) Zum Abschluss meldet man sich im Contao-Backend an (Wichtig im Backend, nicht im Contao-Manager) und wählt in der der Systemwartung die Option 'Symlinks neu erstellen'. Außerdem an dieser Stelle noch den 'Bilderchache leeren' und den 'Skriptcache leeren' damit Bilder und CSS Dateien und Scripte korrekt geladen werden.

Nun sollte die Webseite funktionieren und halbwegs korrekt aussehen.

Vierter Schritt - Nacharbeiten

13.) Ab jetzt nimmt man in der Regel noch Nacharbeiten vor, ersetzt Module die es nicht mehr gibt oder versucht die Neuerungen von Contao 4.4 besser zu nutzen um möglichst alle "Relikte" der 3.5 Version zu entfernen. Dies ist aber jedem persönlich überlassen wie weit man dabei gehen kann und will.

Viel Glück beim migrieren und wie immer ist diese Anleitung nur ein grober Leitfaden, es kann immer Abweichungen und Sonderfälle geben, daher keine Garantie auf Vollständigkeit.

Zurück