Modulinstallation im Contao Manager klappt nicht

Composer ist mit Sicherheit eine absolut tolle Sache, aber die Bedienung liegt manchem leider nicht. Vor allem, wenn man schnell eine Installation aufsetzen möchte und dies nicht täglich macht. Der Contao-Manager ist da ähnlich der damaligen Erweiterungsverwaltung und eine einfache Sache. Es macht das Contao CMS einfach zugänglicher in der Installation und Konfiguration. Eine Stärke von Contao, welche man nicht unterschätzen sollte. Gerade Entwickler und Fans von Composer unterschätzen diesen Faktor oft. Dabei ist gerade die Zugänglichkeit eines Systems Grundlage für den Erfolg.

So ist die Installation von Zusatzmodulen und Erweiterungen mit dem Contao-Manager recht einfach. Manchmal will es aber trotzdem nicht so recht klappen. Die Lösung ist manchmal recht einfach: Die Module sind in der Standardeinstellung auf "neueste Version" gesetzt wenn man sie hinzufügt, was auch Sinn macht. Dies ist aber leider keine Garantie, dass dieses Modul auch in der neuesten, stabilen Version kompatibel mit der verwendeten Contao Verison ist.

Über Paketdetails kann man erkennen dass es meist noch eine "dev-master" Verison gibt. Diese Verison sollte man dann einmal ausprobieren wenn die neueste Verison nicht installierbar war, denn in den meisten Fällen klappt es mit dieser dev-master. Allerdings sollte man das Modul dann noch genauer prüfen ob diese dev-master auch tatsächlich gut läuft.

Um die dev-master zu wählen muss man das Verisonsfeld nach dem dazufügen des Moduls anwählen (Zahnrad Icon) und dev-master in das Feld tippen. Dann die Installtion starten.

Viel Glück bei der Modul-Installation.

Zurück